aaaa
Mannschaften
2017

 

Maximilian Steinlechner ist österr. Zählspiel Staatsmeister 2017 

Maximilian Steinlechner gewinnt die Amateurwertung bei den Nationalen Offenen und sichert sich somit den Österr. Zählspiel Staatsmeistertitel!
In der Wertung um den Titel der Nationalen Offenen - inkl. Pros - muss sich Maximilian erst im Stechen gegen Georg Schultes am ersten Extraloch mit Birdie gegen Eagle geschlagen geben!
Nach dem Internationalen Österr. Meistertitel vor drei Wochen schafft MAXI somit sensationeller Weise das Double!

Daniel Schlauer kämpfte sich am vierten Tag auch noch einige Plätze nach vorne und beendet das Turnier mit 297 Schlägen an der 8. Stelle der Amateur Wertung.

 

 

Damen schaffen den Aufstieg mit Bravur, Herren scheitern knapp!

Am Pfingstwochenende fanden die Österr. Meisterschaften der SenioreInnen statt.

Während die Damen im Golfclub Weißenbach Ennstal alle drei Tage eine weiße Weste behielten und so mit drei Siegen den Aufstieg in die zweite Division fixierten, scheiterten die Herren im Golfclub Linz Luftenberg äußerst knapp. Trotz zweier Siege und einem Unentschieden sowie 11 gewonnenen Partien (von insgesamt 15) reichte es schlussendlich um genau einen Lochgewinn/verlust nicht. Somit musste man wieder einmal erkennen, wie knapp es in diesem neuen Modus "Round Robin" gehen kann!

  Ergebnisse Seniorinnen
  Ergebnisse Senioren

 

 

Maximilian Steinlechner ist Internationaler österr. Amateur Meister 2017 

 

Was bislang noch keinem Mitglied des Golfclubs Innsbruck-Igls gelang, schaffte Maximilian Steinlechner am vergangenen Wochenende bei den Interantionalen österr. Amatuer Meisterschaften im Golfclub Klagenfurt Seltenheim. 

Der Kaderspieler des GC Innsbruck Igls macht dem Golf Team Austria alle Ehre und wird Internationaler Amateur Meister 2017. Mit Runden von 69, 68, 72 und 68 (insgesamt 11 unter Par) hat er keinen Tag über Par gespielt und gewinnt damit mit 3 Schlägen Vorsprung auf die internationalen Verfolger!

Rang 2 geht an den Schweizer Michael Weppernig, der am Finaltag mit 3 unter Par (gesamt 280 Schläge) von Platz 5 noch auf das Podest springen kann. Der dritte Platz geht an Vojtech Kostelka.

Wir gratulieren recht herzlich und wünschen für kommende Woche (German Boys) alles Gute!

 

 

Österreichische Vierermeisterschaften (Golfclub Murhof)

 

Maximilian Steinlechner gewann mit Partner Paul Kamml den Österreichischen Vierermeistertitel!

 

Lukas und Tobias Nemecz haben am Sonntag im Golfclub Murhof die Internationalen Österreichischen Vierer-Meisterschaften gewonnen! Das Brüderpaar aus Graz katapultierte sich mit einer 69er-Runde (-3) im Klassischen Vierer und dem Gesamtscore von 136 Schlägen (-8) vom achten Zwischenrang nach dem ersten Turniertag noch auf Platz eins. Mit einem Schlag Rückstand landeten die beiden Routiniers Markus Brier und Max Baltl, die heute eine 72er-Parrunde in das Clubhaus brachten, auf Rang zwei. Mit gesamt jeweils 6 unter Par teilten sich die Steirer Timon Baltl und Gerold Folk (70/-2), die Salzburger Bernhard Reiter und Johannes Steiner (73/+1) sowie die steirisch-burgenländische Paarung Martin Wiegele und Uli Weinhandl (72/Level Par) den dritten Platz.

 

 

Bei den Amateuren hatten der für den Golfclub Innsbruck-Igls spielende  Maximilian Steinlechner und Alterskollege Paul Kamml die Nase vorne. Die Nationalteamspieler eröffneten die Österreichische Vierer-Meisterschaft am Samstag mit einer starken 66 (-6) und notierten am Finaltag im klassischen Vierer eine souveräne 73 (+1) um sich bei fünf unter Par gleich zwei Goldmedaillen - sowohl bei den Amateuren als auch be den Jugendlichen (U18) abzuholen. 

 

Wir gratulieren recht herzlich!

 

 

2016

 

Österreichische Schulgolfmeisterschaften 2016

 

Das Oberstufenrealgymnasium (ORG) für LeistungssportlerInnen Innsbruck holt sich bei den Ö. Schulgolfmeisterschaften in der Oberstufen-Wertung souverän mit 17 Schlägen Vorsprung den Sieg!

Mit gesamt 99 Bruttopunkten können die Schüler des ORG für LeistungssportlerInnen Innsbruck Daniel Schlauer, Philipp Raggl und Lukas Trenkwalder klar die Oberstufen-Wertung, welche als Team- und Einzelbewerb über 2 Tage vom 4. bis 5. Oktober im GC Lungau (Salzburg) ausgetragen wurde, für sich entscheiden.

 

 

Bildunterschrift: vlnr: Landes-Schulgolf-Referent Roland Luchner mit seiner Mannschaft vom Oberstufenrealgymnasium für LeistungssportlerInnen in Innsbruck Daniel Schlauer (GC Innsbruck-Igls), Philipp Raggl (GC Mieminger Plateau) & Lukas Trenkwalder (GC Innsbruck-Igls)

 

 

Duke of York Young Champions Trophy

Maximilian Steinlechner beendet das britische Traditionsturnier in den Top 10!

 

 

Die Duke of York Young Champions Trophy gilt als eines der prestigeträchtigsten Turniere für junge Golferinnen und Golfer. Teilnahmebedingung des strikten Einladungsturniers sind nationale oder internationale Erfolge der jungen Spieler. Schirmherr der Veranstaltung ist kein Geringerer als der Duke of York, Prince Andrew, selbst. Bei dem einzigartigen Event messen sich Burschen und Mädchen nicht wie üblich in zwei Klassen, sondern treten in  einer Wertung gegeneinander an.

Mit Amelie Svejda und Maximilian Steinlechner qualifizierten sich dieses Jahr zwei extrem talentierte österreichische Nachwuchssportler für das 60-köpgife Teilnehmerfeld aus aller Welt.

Amelie Svejda präsentierte sich in England von Beginn weg in ausgezeichneter Form und konnte ihre Leistung täglich weiter steigern. Die Salzburgerin eröffnete das Traditionsturnier mit 74 (+2) Schlägen und legte damit den Grundstein für eine erfolgreiche Turnierwoche. Nach der zweiten Runde stand die Nationalteamspielerin bereits mit 73 (+1) Schlägen beim Recording. Am Finaltag verabschiedete sie sich schließlich mit einer fulminanten 71er Runde (-1) mehr als Respektabel aus England und beendete die Duke of York Young Champions Trophy mit einem Gesamtscore von zwei über Par am ausgezeichneten geteilten dritten Rang.

Maximilian Steinlechner legte im Royal Birkdale einen Auftakt nach Maß hin und startete mit 71 (-1) Schlägen famos in die Turnierwoche. In der zweiten Runde konnte der Tiroler jedoch nicht an seine Performance vom Dienstag anknüpfen und musste mit der 76 (+4) einige Ränge am Leaderboard einbüßen. Am Finaltag steigerte sich Steinlechner zur 73 (+1) und beendete das Traditionsturnier mit einem Gesamtergebnis von +4 am hervorragenden 6. Rang bzw. am 3. Rang in der Burschenwertung.

Bericht: ÖGV Nicola Wolf

 

 

Tolle Erfolge für Innsbrucks Kaderspieler bei den Österr. Nachwuchs Matchplaymeisterschaften

 

 

Vom 19 bis 21. August 2016 fanden bei besten Platz- und Wetterverhältnissen die Österr. Schüler-, Jugend und Junioren Matchplay Meisterschaften 2016 im Golfclub Innsbruck-Igls statt. Dabei spielten über 100 Teilnehmer aus ganz Österreich im Alter zwischen 10 und 21 Jahren um Meisterehren. Gespielt wurde in fünf verschiedenen Kategorien von U12 bis U21. Dabei entwickelten sich die Spiele für die Teilnehmer des Tiroler Golfverbandes sehr erfreulich. Mit insgesamt 5 Medaillen – 2 Goldene, 2 Silbernen und einer Bronzenen konnte der Heimvorteil am Meisterschaftsplatz in Rinn voll ausgenutzt werden! So krönten sich Pia Perthen (Golfpark Mieminger Plateau) und Daniel Schlauer (Golfclub Innsbruck-Igls) zu den Österreichischen Meistern 2016, wobei Schlauer das Double (gewann auch die Zählspielmeisterschaften) holen konnte. Die Silbermedaille in den Klassen U18 und U21 blieben ebenfalls im Golfclub Innsbruck-Igls. In spannenden Finalpartien mussten sich Maximilian Steinlechner und Manuel Geiger jeweils erst am letzten Loch geschlagen geben. In der Kategorie U21 konnte noch zusätzlich Philipp Raggl (Golfpark Mieminger Plateau) das kleine Finale um Platz 3 für sich entscheiden.

 

 

Österreichische Meistertitel im Doppelpack

 

 

Österreichs Nachwuchs ermittelte die internationalen und nationalen Meister dieses Jahr wieder im Colony Club Gutenhof.

 

Schüler (U10, U12, U14) und Jugendliche (U16, U18, U21) gastierten vom 15. bis 17. Juli im Country Club Gutenhof und ermittelten ihre nationalen und internationalen Meister. Auf beiden Kursen von CC kämpften an die 305 Mädchen und Buschen aus beinahe zehn Nationen in den Klassen U10 bis U21.

 

Nach 54 gespielten Löchern stehen bei den Internationalen Österreichischen Jugend und Schüler Amateurmeisterschaften die Sieger im Colony Club Gutenhof fest. Einige denkbar knappe Entscheidungen fallen am Sonntag erst auf den letzten Löchern.

 

Für die Mannschaftsspieler des Golfclubs Innsbruck-Igls war dieses Wochenende ein sehr erfolgreiches. Sowohl Daniel Schlauer in der U16, als auch Maximilian Steinlechner kehren mit der Goldmedaille und dem Österreichischen Meistertitel in die Tiroler Landeshauptstadt zurück. Beide, zu Beginn des Finaltages noch in Lauerposition, spielten sehr gutes Golf in der Abschlussrunde und konnten somit den vollen Erfolg einfahren. Maximilian konnte bei seinen letzten 18 Löchern im direkten Duell mit Niklas Regner von einem 3-Schläge Rückstand einen 7-Schläge Vorsprung herausspielen. Die gelang ihm mit einer sensationellen bogeyfreien Runde von 5 unter Par. Er beendete somit das Turnier bei insgeamt -7!

Daniel konnte ebenfalls einen Rückstand aufholen und gewann seine Altersklasse mit 2 Schlägen Vorsprung.

Wir gratulieren den Jungs zu den tollen Ergebnissen und freuen uns schon auf die nächsten Erfolge!

 

 

Tiroler Meisterschaften - Golfclub Kössen

Bei den diesjährigen Tiroler Meisterschaften, die am 2. & 3. Juli 2016 im Golfclub Kössen ausgetragen wurden, konnten für die Mannschaftsspieler des Golfclubs Innsbruck-Igls zwei Medaillen einfahren. Manuel Geiger musste sich nach einer Halbzeitführung leider dem Lärchenhofer Christoph Kogl geschlagen geben. In einer spanneden Partie hatte Manuel schlussendlich 2 Schläge Rückstand auf den Sieger und 7 Schläge Vorsprung auf den Drittplatzierten!

Die Mannschaft kehrte ebenfalls als Vizemeister retour, womit eine gute Ausgangsposition für die im Herbst stattfindende Tiroler Mannschaftsmeisterschaft erspielt werden konnte!

 

 

Masters Senioren des Golfclubs Innsbruck-Igls holen abermals Medaille bei Österreichischen Meisterschaft
Mit hohen Erwartungen reiste das Masters Team des Golfclubs Innsbruck-Igls zur Österreichischen Meisterschaft nach Schladming. Am Weg zu einer Medaille mussten Lambert Stolz, Gerry Leutgeb, Heini Messner und Kapitän Erwin Gasser drei Runden im Lochspielmodus spielen. Am ersten Spieltag kam es zu einem Tiroler Duell, welches die Innsbrucker gegen die Kitzbühel-Schwarzseer mit 2:1 Punkten für sich entscheiden konnten. Am zweiten Tag ging es dann gegen den Vorjahreszweiten GC Himberg. Diese Partie hätte spannender nicht sein können. Nachdem der Vierer (G. Leutgeb und Erwin Gasser) für Innsbruck und ein Einzel gegen Innsbruck den Zwischenstand von 1:1 ergaben, musste Lambert Stolz mit seiner Partie ins Stechen, welches leider am 2. Extraloch verloren ging. Somit blieb am dritten Tag das Spiel um Platz drei, welches wiederum ganz überlegen gegen die Herren aus dem Golfclub Dellach gewonnen werden und somit wieder (nach 2015) die Bronzemedaille eingefahren werden konnte. 
 
 
Daniel Schlauer und Maximilian Steinlechner spielten bei den Lyoness Open in Atzenbrugg
(ein Bericht von Clemens Rainer)
 
Reinschnuppern bei den ganz Großen!!
Nach den bisher gezeigten Leistungen bekamen Maximilian Steinlechner & Daniel Schlauer eine Einladung für das European Tour Event, den Lyoness Open in Atzenbrugg. Schon am Montag erfolgte die Anreise und es wurde schon erkennbar, wie unterschiedlich die Welt zwischen dem Amateursport und dem Profigeschäft ist.
Die Spieler und die Caddies mussten sich akkreditieren und hatten somit die Chance nahezu überall den Duft der European Tour zu genießen. Neben den perfekten Trainingsbedingungen hatten sie auch die Möglichkeit in den einen oder anderen Tour Bus zu schauen und sich dort über das neueste Equipment zu informieren. Am Dienstag absolvierten die beiden dann eine Proberunde mit dem European Tour Spieler Ulrich Van Den Berg und hatten so die Chance sich von einem sehr erfahrenen Spieler etwas abzuschauen. Am Donnerstag ging es dann endlich los. Die Bedingungen waren natürlich sehr schwierig. Enge Fairways, extrem schnelle Grüns und starker Wind. Daniel konnte mit einer 75er Runde und insgesamt 5 gespielten Birdies ein mehr als gelungenes Debut abgeben. Maximilian startete mit einer 79er Runde und konnte auch durchaus zufrieden sein. Am zweiten Tag waren die Bedingungen noch extremer und dementsprechend schwierig auch tiefe Scores zu spielen. Maximilian legte einen fulminanten Start hin und war nach einem Eagle an Loch 10 zwei unter Par. Leider konnte er das Ergebnis nicht ganz halten und beendete die Runde mit 77 Schlägen. Daniel lag nach 9 Löchern bereits 5 über Par und konnte dann durch ein solides Spiel eine 78er Runde einspielen. Mit gesamt 153 Schlägen beendete er das Turnier als bester Amateur an der 110. Stelle. Auch wenn es heuer für beide Jungs noch nicht für den Cut gereicht hat, kann man von einem gelungen Debut sprechen und das stimmt uns für die Zukunft weiterhin positiv.
 
 
Daniel Schlauer Tiroler Meister U16 
Der Tiroler Golfnachwuchs stellte sich am 4. und 5. Juni dem landesweiten Leistungsvergleich im GC Kitzbüheler Alpen Westendorf. Während in der U10 ein Stableford Turnier gespielt wurde, kämpften die Mädchen und Burschen in den Altersklassen U12, U14 und U16 im Zählwettspiel um die Medaillen. 
 
Daniel Schlauer war der Spieler des Wochenendes und zeigte vor allem am ersten Spieltag welches Talent in ihm steckt: Mit einer unglaublichen 67er Runde (5 unter Par) trotz schwieriger Platzbedingungen lag der junge Rinner am ersten Spieltag weit in Führung. Mit einer ausgezeichneten 75er Runde am zweiten Spieltag (gesamt -2) wird Daniel Tiroler Meister in der U16 und siegt auch in der Gesamtwertung dieses Turniers.
Wir gratulieren recht herzlich!
 
 
Maximilian Steinlechner zweitbester Amateur bei den Gösser Open
Der große Sieger der Gösser Open 2016 heißt Matt Wallace! Der Engländer war bei dem mit 42.500 Euro dotierten Turnier imGolfclub Erzherzog Johann in Maria Lankowitz eine Klasse für sich und feierte nach einer 66er-Schlussrunde (-6) mit dem Gesamtscore von 196 Schlägen (-20) seinen dritten Alps-Tour-Triumph in Serie. Zuvor hatte Wallace die Dreamland Pyramids Open in Kairo und in der Vowoche auch die Tunisian Open in El Kantaoui gewonnen. Für den Titelhattrick wurde der 26-Jährige aus Watford mit einem Siegerscheck in Höhe von 6.162,50 Euro belohnt. Damit baute Wallace seine Führung in der Order of Merit der Alps Tour weiter aus. 
 
Die Amateurwertung entschied der für den GC Föhrenwald spielende Burgenländer Markus Habeler mit 212 Schlägen (-4) als Gesamt-29. für sich. „Meine Formkurve zeigt nach oben. Ich habe an diesem Wochenende meine Fehlerquote gering halten können und viele Fairways und Grüns getroffen. Ich bin sehr zufrieden damit, wie ich mich hier präsentiert habe“, freute sich Habeler.
Eine Talentprobe lieferte der erst 16-jährige Tiroler Maximilian Steinlechner ab, der nach einer 72er-Parrunde mit nur einem Schlag Rückstand auf Habeler gleichauf mit dem steirischen Amateur Felix Schulz (72/Level Par) guter 32. wurde. Dabei war der „Rookie“ vom GC Innsbruck-Igls mit seiner Leistung gar nicht restlos zufrieden: „Sieben Dreiputts in einem Turnier sind doch etwas viel. Auf den Grüns hätte ich sicher noch mehr herausholen können“, meinte ein selbstkritischer Steinlechner, der in Maria Lankowitz dennoch eine Empfehlung für die Anfang Juli dieses Jahres stattfindende Boys-Team-EM im Diamond Country Club in Atzenbrugg abgab.
 
Daniel Schlauer gewinnt zweites AJGT Event im GC Linz Donau
Nachdem Erfolg von Mannschaftskollege Maximilian Steinlechner beim 1. AJGT Events geht kein Weg an Innsbrucks Kaderspielern vorbei. Beim 2. Turnier der Serie, welches am Wochende im Golfclub Linz Donau ausgetragen wurde, sicherte sich der erst 16-jährige Daniel Schlauer ebenfalls alle Alters Wertungen U21, U18 und U16!